WELCHER TATTOO-TYP BIST DU?

UNSICHER ODER ABGEKLÄRT – WELCHER TATTOO-TYP BIST DU?


Wir bekommen täglich Anfragen für neue Tattoos. Darüber freuen wir uns jedes Mal sehr! Bei den vielen Anfragen stellen wir immer wieder fest, dass es ganz unterschiedliche Typen von Tattoo-Anfragen gibt.

Klar, denn jeder hat einen anderen Grund, sich tätowieren zu lassen. Das ist gut so und soll auch so bleiben. Je nach Motivation und Art des Tattoos, machen verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten Sinn, die wir in den Fällen dann empfehlen. Damit ihr auch ohne Anfrage herausfindet, welcher Tattoo-Typ ihr seid, haben wir euch die unterschiedlichen Typen zusammengefasst: 


Der/die Abgeklärte 

Du weißt genau, was du willst und schickst uns deine Anfrage für ein Custom-Tattoo mit genauer Beschreibung deines Tattoo-Wunsches. Die Platzierung des Tattoos ist dir auch schon klar – es ist ja nicht dein Erstes. Du brauchst von uns eigentlich nur noch eine Empfehlung für einen Artist, eine Preisinfo und dann kann auch schon der Termin geplant werden. Beim Termin bist du dann aber doch ein bisschen aufgeregt: Hat der Artist alles so umgesetzt, wie du es dir wünschst?! Na klar! Und wenn ein paar Details noch angepasst werden sollen, kein Problem. Die Zeit dafür hast du immer zu Beginn unserer Termine. Dann gehts los: der Geruch der Desinfektion, das Summen der Maschine und schon fängt der leichte stechende Schmerz an, den du schon so vermisst hast.   


Der/die Follower/-in

Du hast dir unsere Channels und Website genau angeschaut, die Artists miteinander verglichen und dich klar für eine/-n entschieden. Was du dir genau tätowieren lässt, ist dir eigentlich egal. Hauptsache es ist von diesem speziellen Artist. Körperstelle? Egal! Preis? Passt schon! Denn du setzt voll auf die Empfehlung des Artists und vertraust ihm/ihr komplett. Und das kannst du auch, denn alle unsere Artists sind ausgebildete Tattoo-KünstlerInnen mit jahrelanger Erfahrung. Beim Termin bist du ein wenig nervös, aber im positiven Sinne. Denn endlich geht dein Wunsch in Erfüllung. 


Der/die Unsichere

Du hast eine grundsätzliche Idee für ein Tattoo. Das wars aber auch schon. Wie sie genau umgesetzt werden soll, in welchem Stil und an welcher Stelle, ist für dich noch unklar. Das ist überhaupt nicht schlimm, denn wir beraten dich gerne und können vor einem konkreten Termin zum Stechen auch einen Beratungstermin einplanen. Danach ist dann meistens alles klar. Du musst aber trotzdem nochmal eine Nacht darüber schlafen, ob du den Schritt wirklich wagen willst. Das ist auch völlig ok, denn die Entscheidung für eine Tätowierung ist endgültig. Bei deinem Termin bist du nochmal richtig aufgeregt und auch noch etwas verunsichert. Schließlich geht es gleich los. Wir holen dich aber ganz entspannt ab und besprechen nochmal alle Punkte in Ruhe. Nach dem Termin bist du einfach nur happy! So schlimm war es nämlich gar nicht und das Ergebnis ist noch besser, als du es dir vorgestellt hast. Ob ein weiteres Tattoo dazukommt?! Du bist dir noch unsicher, hast aber schon eine grundsätzliche Idee… 


Der/die Spontane

Dir geht es weniger um das konkrete Motiv, einen bestimmten Artist oder gar eine Bedeutung. Du hast einfach Bock auf ein (neues) Tattoo. Und das möglichst schnell und auch nicht zu teuer. Daher verfolgst du alle zwei Wochen unsere „SUNDAY WANNA-DO“ Posts auf Instagram, bis du dich in ein Design schockverliebst. Mit zitternden Händen tippst du schnellstmöglich die E-Mail, um dir das Wanna-Do deiner Träume zu sichern und drückst anschließend im Sekundentakt auf den Refresh-Button. Dann endlich die Antwort von uns: Das Motiv ist noch zu haben, es ist erschwinglich und du kannst direkt einen Termin ausmachen. Beim Termin bist du entspannt. Du weißt ja, was dich erwartet und freust dich einfach nur auf das neue Tattoo. Während der Artist alles vorbereitet, schaust du dir die ausgehängten Wanna-Dos an und bist schon gedanklich schon dabei, die nächste Anfrage zu stellen. 


Der/die Draufgänger/-in

Auf ein Tattoo warten? Dauert viel zu lange! Wanna-Do? Langweilig! Du suchst den absoluten Kick. Na gut, den bekommst du an unserem WYGIWYG“ Tattoo-Automaten. Drehen, ziehen und das zufällig rauspurzelnde Tattoo direkt stechen lassen. Davon erzählst du noch deinen Enkelkindern: „Das Tattoo?! Jaha, das hab ich damals bei KODIAK ausm Kaugummiautomaten gezogen!“. Good Times.  


Und, erkennt ihr euch wieder? Oder fallen euch weitere Tattoo-Typen ein? Schreibt es uns in die Kommentare. Oder schreibt uns direkt ne Anfrage. Wir freuen uns, von euch zu hören – egal welcher Typ ?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.