AGB

AGB2018-09-13T04:25:59+00:00

AGB’s – Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. KODIAK TATTOO ILLUSTRATION tätowiert ausschließlich Personen ab 18 Jahren

2. Wir tätowieren keine Personen die unter Alkohol- und/oder Drogeneinfluß stehen.

3. Wir behalten uns vor, Kunden unbegründet abzulehnen.

4. Wir stechen ausschließlich eigene Vorlagen. Selbstgezeichnete Tätowiervorlagen sind Eigentum vom Tattoo Studio und dürfen nur nach Absprache mit dem Tattoo Studio weiter verwendet oder mitgenommen werden.

5. Der Kunde ist verpflichtet, mich über mögliche Allergien, Medikamente oder Krankheiten zu informieren (z.B. HIV, Hepatitis, Epilepsie, etc.)

6. Der Preis für ein Tattoo richtet sich nach Größe, Farben, Körperstelle, eventuellen Veränderungen an der Vorlage und technischem Grad.

7. Der Preis für ein Tattoo versteht sich inklusive Nachstechen, wenn erkennbar ist das meine erbrachte Leistung Mängel zulässt. Bei falscher/fehlender oder mangelhafter Pflege gilt dieses Angebot nicht. Nachstichtermine sind innerhalb eines Vierteljahres wahrzunehmen, ansonsten ist der Nachstich zu bezahlen.

7. Bei Terminreservierungen wird eine eine Anzahlung von mindestens 100€ erhoben. Diese wird mit dem Endpreis der letzten Sitzung verrechnet. Diese Anzahlung versteht sich als Sicherheit und dient als Entlohnung, für bereits geleistete Arbeiten / Beratungstätigkeiten falls ihr euren Termin nicht wahrnehmen könnt.

8. Wenn wir einen Termin festgelegt haben, hast du 5 Tage Zeit, deine Anzahlung zu machen.

Die Anzahlung kannst du in bar im Studio machen, oder per Überweisung. Die Zahlung des Tattoos geht ausschließlich in bar im Studio nach dem Stechen. Auch dann erst, können wir dir den Gesamtpreis nennen.

9. Wir behalten uns vor, den genannten Betrag anzupassen, sofern der Aufwand den geplanten zeitlichen Rahmen übersteigt.

Nach der Anzahlung hast du die Möglichkeit den Termin bis zu 5 Werktage in Voraus einmalig zu verschieben oder ganz abzusagen. Bei einer fristgerechten Absage, erhältst du deine Anzahlung in voller Höhe zurück. Ansonsten wird sie für den Terminausfall einbehalten.

Unsererseits halten wir uns frei die Termine kurzfristig und ohne Angaben von Gründen abzusagen oder zu verschieben. Ebenso gilt als nicht wahrgenommen, wenn der Kunde sich verspätet und somit der Folgetermin darunter leiden müsste, bzw wir den zeitlichen Rahmen dadurch nicht einhalten können, er alkoholisiert ist oder anderweitig nicht in der Lage ist tätowiert zu werden. (Drogen, Sonnenbrand, etc …)

10. Die Bezahlung erfolgt immer in Bar und in voller Höhe nach Beenden der Leistung. Ratenzahlung kann nur bei Motiven vereinbart werden, die über mehrere Sitzungen gestochen werden müssen.

11. Geschenkgutscheine können hier zu jedem Betrag gekauft werden. Gutscheine werden nicht ausbezahlt, auch keine Teilbeträge.

12. KODIAK TATTOO ILLUSTRATION verwendet nur sterile Einwegnadeln und Griffe zum tätowieren. Wir informieren euch ausführlich über Pflegehinweise zur Nachbehandlung eines Tattoos. Eine Pflegeanleitung wird nach dem Tätowieren ausgehändigt und Ich stehe jederzeit für Beratung und Fragen zur Verfügung.

12. KODIAK TATTOO ILLUSTRATION übernimmt keine Haftung für Folgeprobleme, wie z.B. falsche Pflege, falsche Salbe, falscher Sonnenschutz, oder welcher Art auch immer.

13. Das Tattoo kann von der Vorlage in gewissem Rahmen abweichen, dies hat u.a. mit Hautbeschaffenheit und still sitzen des Kunden zu tun und gilt insbesondere für das Überdecken alter Tattoos (Cover-Ups)

14. In seltenen Fällen können durch die Tattoo Farbe Allergien auftreten

15. KODIAK TATTOO ILLUSTRATION kann keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch die Dienstleistung zu Schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Tattoo Studios.

16. KODIAK TATTOO ILLUSTRATION ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung von persönlichen Gegenständen und von Besitz des Kunden die (der) mit in das Tattoo Studio gebracht wurden (wurde). Die Kundin/der Kunde ist verpflichtet, den Tätowierer über mögliche Allergien, Medikamente oder Krankheiten zu informieren (z.B. Neurodermitis, HIV, Hepatitis, Epilepsie, etc.).

17. Der Kunde verpflichtet sich, während seines Besuches im Tattoo Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen verhalten, hat der Tätowierer das Recht, den Kunden aus dem Tattoo Studio zu verweisen und gegebenenfalls ein Hausverbot auszusprechen.

18. Der Kunde erklärt sich bei Vertragsabschluss mit den AGB’s einverstanden, weiterhin verzichtet der Kunde bei auftretenden Komplikationen auf Schadensersatzansprüche oder andere dadurch anfallende Kosten jeglicher Art gegen das ausführende Studio, den Tätowierer, sowie dessen Lieferanten geltend zu machen.